Bewerbungsunterlagen: So treffen Sie ins Schwarze

Blonde Bewerberin überreicht ihre Bewerbungsunterlagen
Um Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen, sollte sich der Bewerbende genügend Zeit nehmen.

Eine Bewerbung zu schreiben, fällt niemandem leicht und gehört nicht zu den Lieblings-Freizeitaktivitäten. Jeder Absolvent sollte sich stets bewusst machen, dass es sich lohnt, ausgiebig Zeit und Energie in eine gute Bewerbung zu investieren. Die Mühe lohnt sich! Spätestens dann, wenn die Einladung zum Vorstellungsgespräch im Briefkasten landet. Dieser Beitrag liefert praxisnahe Tipps zum Thema Bewerbungsunterlagen.

Um Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen, sollte sich der Bewerbende genügend Zeit nehmen, damit sich alle erforderlichen Unterlagen in der Bewerbungsmappe befinden und das Anschreiben, sowie der Lebenslauf, ohne Rechtschreibfehler sind. Weiterhin ist die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen wichtig, da sich die Personalsachbearbeiter schnell zurechtfinden wollen. Damit dies so ist, können passende Bewerbungsvorlagen von A bis Z, bezogen auf Ihren Traumberuf, hier abgerufen werden.

Bewerbungsunterlagen: Die richtige Reihenfolge

    1. Das Bewerbungsschreiben wird lose auf die Bewerbungsmappe gelegt.
    2. Ein Deckblatt als oberste Seite in der Mappe ist nicht unbedingt nötig (optional), kann aber das Foto des Bewerbenden zeigen
    3. Nach dem Deckblatt folgt der Lebenslauf
    4. Eine dritte Seite als Motivationsschreiben ist optional
    5. Danach folgen alle Zeugnisse von Schule, Ausbildung, Uni und früheren Arbeitgebern
    6. Den Schluss machen Zertifikate & Bescheinigungen für Fortbildungen, Praktikumsnachweise und
      Referenzen usw.

5 Tipps die Sie bei den Bewerbungsunterlagen beachten müssen

Ein perfektes Bewerbungsanschreiben bei den Bewerbungsunterlagen sollte den Personalsachbearbeiter so beeindrucken, dass er der Überzeugung ist, dass hier der richtige Bewerber seine Unterlagen schickt. Es muss folgende Punkte beinhalten:

1. Ansprechpartner 

Die Bewerbung landet ganz sicher bei der richtigen Person, wenn der Name auf dem Anschreiben der Bewerbungsunterlagen steht. Meistens wird er bei der Stellenausschreibung genannt, wenn nicht, sollte man im Betrieb telefonisch danach fragen. Die Adresse des Unternehmens und der Name des Ansprechpartners müssen richtig geschrieben sein.

2. Aufbau

Das Anschreiben zu den Bewerbungsunterlagen sollte nicht länger als eine DIN A4 Seite sein, die Absenderadresse und die Empfängeradresse mit Ansprechpartner, das Datum und eine „Betreffzeile“ (ohne das Wort Betreff) enthalten. Der Ansprechpartner wird direkt angesprochen und danach soll ein Bezug zwischen dem Schreibenden und der angebotenen Stelle hergestellt werden. Im Hauptteil werden die bisherigen Tätigkeiten, Fähigkeiten und Qualifikationen aufgeführt und zum Schluss soll der mögliche Eintrittstermin und das evtl. Gehalt genannt werden. Die Absätze nicht zu lang machen, ebenso die Sätze.

3. Formulierung

Bitte keine Ich-Sätze verwenden und auf die Stellenausschreibung eingehen. Die Sätze sollen selbstsicher klingen und keine Floskeln enthalten. Füllwörter und Relativierungen wie eigentlich oder hauptsächlich bitte vermeiden.

4. Vollständigkeit

Die Vollständigkeit des Anschreibens für die Bewerbungsunterlagen sollte noch einmal überprüft und die Grußformel mit Unterschrift nicht vergessen werden.

5. Korrektur

Vor dem Abschicken der Bewerbungsunterlagen sollte eine Person, die sicher in der Rechtschreibung und Zeichensetzung ist, das Anschreiben noch einmal Korrekturlesen.

Online-Bewerbung

Wer sich Online bewerben möchte, oder wenn das Unternehmen dies so will, sollten die Bewerbungsunterlagen genau so perfekt sein, wie in einer Bewerbungsmappe. Viele Firmen wollen keine Postberge mehr abarbeiten und die Bewerbung kann problemlos innerhalb der Firma weitergeschickt werden. Größere Firmen bestehen auf Online-Formularen, die der Bewerber auf der Webseite des Unternehmens findet. Doch Achtung, in einer Online-Bewerbung kann man viel falsch machen.

Die neun häufigsten Fehler in Online-Bewerbungen

Schlampereiz.B. Rechtschreibfehler
Unseriöse MailadressenNutzen Sie eine seriöse E-Mail-Adresse z.B. [email protected]
BetreffNennen Sie einen eindeutigen Betreff in der E-Mail-Betreffzeile
Größe des AnhangsDer E-Mail-Anhang einer Online-Bewerbung sollte nicht größer als drei MB sein
Viele AnhängeVerschicken Sie nur eine Datei als Anhang
Anschreiben als AnhangSchreiben Sie das Anschreiben direkt in das E-Mail-Fenster
FotoVerwenden Sie ein professionelles Bewerbungsfoto und keine digitalen Schnappschüsse
MassenanschreibenKeine standardisierten Anschreiben nach Copy-Paste-Manier verschicken
SammeladressenE-Mails an Sammeladressen wie [email protected] oder [email protected] kommen oft nicht beim richtigen Ansprechpartner an

 

Über Fabian 60 Artikel
Mein Name ist Fabian und ich bin Student und Blogger. In meiner Freizeit gehe ich leidenschaftlich gerne Laufen. Auf Fernstudiuminfo.net biete ich Ihnen Informationen rund um das Thema Fernstudium an. Mein Ziel ist es, Ihnen auf wenigen Seiten einen Überblick über ein Fernstudium zu verschaffen.Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und informieren.