MBA Real Estate Management – Infos zum MBA-Studium

Immer komplexer werdende Immobilienmärkte erfordern ein umfassenderes und differenziertes Fachwissen aus den verschiedensten Berufskategorien. Nicht nur Kauf und Verkauf von Immobilien sind wichtige Kenntnisbereiche bei Fernstudiengängen, auch Wissen über Finanzierung, Versicherung und Verwaltung von Immobilien gehören zu den Kernkompetenzen eines Immobilienprofis. Dadurch erstrecken sich die beruflichen Perspektiven über diverse Fachbereiche. Wer hier erfolgreich mitmischen will, braucht ein fundiertes Immobilienstudium und fachübergreifende Fähigkeiten. Genau dieses Wissen wird bei der BBA mit dem Master Immobilienwirtschaft zielgerichtet vermittelt.

Was bietet die Ausbildung zum Master in Real Estate

Der MBA Studiengang der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin bildet mit einem berufsbegleitenden Konzept Führungsexperten für die Immobilienbranche aus. Eine Unterbrechung der bereits begonnenen Karriere ist somit nicht notwendig. Gelehrt werden folgende Themen:

  • Grundlagen der Immobilienökonomie
  • Rechnungswesen/Controlling
  • Corporate Finance
  • Steuerlehre in der Betriebswirtschaft
  • Marketing
  • Unternehmensrecht und Recht, Grundlagen der Immobilienwirtschaft
  • Immobilien- und Unternehmensbewertung
  • Strategische Unternehmensführung
  • Immobilienmanagement
  • Portfolio- und Risikomanagement
  • Entwicklung von Immobilienfonds
  • Bau- und Projektmanagement
  • Immobilienprojektentwicklung
  • Benchmarking
  • Präsentation und Rhetorik
  • Mediation
  • Ethik und Corporate Governance

Da die Dozenten sowohl aus der Wissenschaft als auch aus der Praxis kommen, kann ein direkter Zusammenhang zur täglichen Berufspraxis jederzeit hergestellt werden.

Ablauf des MBA Studiums im Überblick

  • 4 Semester
  • 14 verschiedene Module
  • 16 Wochenendseminare
  • 2 Blöcke à 10 Tage Präsenzstudium in Berlin,
  • 1 Woche Auslandsaufenthalte und
  • Selbststudium.

Das Studium zeichnet sich durch ein speziell entwickeltes Teilzeit-Konzept aus, so dass gleichzeitige Belastungen durch Beruf und Familie dennoch zu bewältigen sind. Die Inhalte des Studiums sind anspruchsvoll und komplex, das sollte jeder bei seiner Entscheidung berücksichtigen. Der Abschluss wird nicht „verschenkt“ und die Zeit bis dahin erfordert viel Kraft und Energie. Die BBA legt hier sehr viel Wert auf Qualität, das wissen jedoch auch die Unternehmen und potentiellen zukünftigen Arbeitgeber aus der Branche. Deshalb sind MBA-Absolventen der BBA beliebte Kandidaten bei der Jobrekrutierung. Damit die Teilnehmer das anspruchsvolle Studium erfolgreich absolvieren können, werden spezielle Lernmethoden angewendet. So bietet der Wechsel zwischen Präsenz- und Selbststudium fast unabhängig von Zeit und Ort ein Höchstmaß an persönlicher Gestaltungsfreiheit. Hinzu kommt eine internetbasierte Lernplattform, die den stetigen Austausch via Email, Newsboards und Chats unterstützt.

Die Masterarbeit wird im 4. Semester verfasst, nach einer mündlichen Verteidigung (Kolloquium) wird bei erfolgreichem Verlauf der Abschluss des MBA (Master of Business Administration) real estate Management vergeben. Voraussetzungen für die Einschreibung in den MBA sind ein abgeschlossenes Erststudium an einer Universität, Hochschule oder Berufsakademie, mindestens ein Jahr branchenspezifische Erfahrung und gute nachzuweisende Englischkenntnisse.

Kompetenz und Erfahrung für eine anerkannte Ausbildung

Die Initiatoren des MBA Studiengangs sind die renommierte htw Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin sowie die branchenspezifische Ausbildungsakademie in der Immobilienwirtschaft: die BBA.Dadurch garantiert dieses Studium der Immobilienwirtschaft die Integration langjähriger Kompetenzen wissenschaftlicher Lehre genauso wie die praxisnahe Verknüpfung zu wechselnden und aktuellen Anforderungen des Marktes. Ein starkes Netzwerk internationaler Experten, Dozenten und Professoren bietet dabei die Voraussetzung für die Vorbereitung auf den realen Berufsalltag und stellt den ständigen Abgleich und Austausch sich stetig verändernder Ansprüche sicher. Akkreditiert ist der MBA durch RICS (The Royal Institution of Chartered Surveyors) und FIBAAA (Foundation for International Business Administration Accreditation), was im Verbund der Immobilienfachleute international und wirtschaftliche Anerkennung findet. Der Studiengang ist durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin staatlich anerkannt und stellt eine akademische Ausbildung auf höchstem Niveau dar. Der Abschlussgrad Master of Business Administration schafft die Voraussetzungen für eine spätere Promotion.

Was bietet der Abschluss des MBA

Mit einem Masterstudium real estate Management eröffnen sich sowohl in Deutschland, als auch international zahlreiche Jobchancen. Durch den ständigen Wandel des Wirtschaftsmarktes und die demografische Entwicklung zeichnet sich schon jetzt ein Mangel an Fachkräften in der Branche ab. Die Karrierechancen sind mit einem MBA real estate Management vielfältig und in unterschiedlichen Unternehmen der Immobilienwirtschaft vorhanden. So werden Immobilienprofis in Wohnungsunternehmen, Facility Management, Bankenwesen genauso gesucht wie im Makler- oder Bankenbereich. Auch Banken und Immobilienfondsverwaltungen setzen auf die Expertise von Immobilienwirtschaftlern. Wer also eine Karriere in der Immobilienwirtschaft anstrebt und sich für Top Management Positionen qualifizieren möchte, setzt mit dem MBA der BBA einen wichtigen Karrierebaustein.

Über Fabian 60 Artikel
Mein Name ist Fabian und ich bin Student und Blogger. In meiner Freizeit gehe ich leidenschaftlich gerne Laufen. Auf Fernstudiuminfo.net biete ich Ihnen Informationen rund um das Thema Fernstudium an. Mein Ziel ist es, Ihnen auf wenigen Seiten einen Überblick über ein Fernstudium zu verschaffen.Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und informieren.