Social Recruiting┃Personalsuche über Facebook, Twitter & Co.

Social Recruiting über Soziale Netzwerke

Deutschland soll nach dem Willen der führenden Politiker sich zunehmend der Einwanderungspolitik widmen, da seit Jahren ein ganz spezielles Problem die Wirtschaft plagt – der Fachkräftemangel. Sehr viele Unternehmen begegnen diesem Problem bereits mit dem sogenannten Social Recruiting.

Was versteht man unter Social Recruiting?

Unter Social Recruiting wird in einfachen Worten die Personalbeschaffung verstanden. In der Geschäftswelt ist diese Maßnahme bzw. sind diese Maßnahmen auch unter den Begriffen Social Hiring oder Social Media Recruitment bekannt. Bei diesen Maßnahmen sind zwei Konzepte bekannt, die sich voneinander unterscheiden: Social Distribution und Social Profiling. Der Hauptunterschied zwischen beiden Konzepten liegt letztlich in der Art der Durchführung der Maßnahmen (Quelle: Softgarden).

  • Unter Social Distributing wird die Personalbeschaffung mithilfe der sozialen Netzwerke Facebook, Linkedin oder Twitter unter direkter Einwirkung der Unternehmen verstanden. Die personalsuchenden Unternehmen sprechen hier geeignete Kandidaten direkt an.

  • Als Social Profiling wird die Maßnahme verstanden, die sich auf die eher passiven Arbeitnehmer beziehen. Geeignete Arbeitnehmer werden via Werbebanner angesprochen und nicht direkt vom Unternehmen. Social Profiling verfolgt die Zielsetzung, dass die passiven Arbeitnehmer den Kontakt zum jeweiligen Unternehmen aufnehmen.

Ist Social Recruiting ein Trend oder eher ein Hype?

Bislang haben die Social Recruiting Maßnahmen in der Personalentwicklung der Unternehmen eine eher untergeordnete Rolle gespielt sodass eher von einem Hype gesprochen werden musste. Da sich jedoch der Markt stetig wandelt und die Unternehmen langsam in Richtung soziale Netzwerke bewegen darf davon ausgegangen werden, dass der Hype sich zu einem Trend entwickeln wird, welcher im Hinblick auf die nähere Zukunft durchaus massives Entwicklungspotential hat.

Social Recruiting Software

Social Recruiting über Soziale NetzwerkeDie Pflege der sozialen Netzwerkpräsenz eines Unternehmens wird zumeist mit entsprechender Software durchgeführt. Es bietet sich an auf Komplettsoftware wie beispielsweise Talent Management Software zurückzugreifen, da hier Social Recruiting bereits integriert ist, was die Handhabung merklich erleichtert. Dabei werden Stellenanzeigen gleichzeitig auf der Karriereseite, den wichtigsten Stellenbörsen und den Social-Media-Profilen geschalten. Zudem kann durch Social Recruiting Software ein eigener Stellenmarkt auf Facebook kreiert werden.

In der heutigen Zeit, in welcher sich der Markt zunehmend in Richtung soziale Netzwerke verschiebt, ist es für ein Unternehmen wichtig auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Die geeigneten Bewerber für eine Stelle können mit Social Recruiting dort angesprochen werden, wo sie letztlich zu finden sind: Auf Facebook, Twitter & Co. Der Vorteil dieser Maßnahmen ist, dass das Unternehmen seine Bekanntheit auf bei Zielgruppen steigern kann, die sie vorher etwaig nicht angesprochen haben.

Über Fabian 60 Artikel
Mein Name ist Fabian und ich bin Student und Blogger. In meiner Freizeit gehe ich leidenschaftlich gerne Laufen. Auf Fernstudiuminfo.net biete ich Ihnen Informationen rund um das Thema Fernstudium an. Mein Ziel ist es, Ihnen auf wenigen Seiten einen Überblick über ein Fernstudium zu verschaffen.Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und informieren.