Freiwilligendienst und Freiwilligenarbeit im Ausland

Der Allgemeinbegriff Freiwilligenarbeit beinhaltet die diversen Möglichkeiten für jung sowie für jung gebliebene Menschen, primär im Ausland eine gewisse Zeit unentgeltlich zu arbeiten. Dieses wird manchmal auch „Volunteering“ bzw. „soziales Engagement im Ausland“ genannt. Doch was sind die Voraussetzungen für Freiwilligenarbeit im Ausland und welche privaten und beruflichen Vorteile generiert man daraus? Wir klären auf.

Welche Arten des internationalen Freiwilligendienstes gibt es eigentlich?

Freiwilligendienst und Freiwilligenarbeit im AuslandOft liest man Volunteering, die englische Bezeichnung für eine Freiwilligenarbeit im Ausland. Hierbei handelt es sich i.d.R. um eine zeitlich befristete Projektarbeit mit einer Dauer von bis zu drei Monaten. Im Gegensatz dazu, können internationale Freiwilligendienste sogar bis zu eineinhalb Jahre dauern. Hierbei handelt es sich um ehrenamtliche Dienste unter dem Dach einer kirchlichen, sozialen oder anderen Organisation, die den Freiwilligen ins Ausland entsendet. Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise der Europäische Freiwilligendienst, das Freiwillige Ökologische Jahr und das Freiwillige Soziale Jahr.

Die sogenannten „Workcamps“, die sozialen Zwecken und der Völkerverständigung dienen, sind üblicherweise auf einen Zeitraum von zwei bis sechs Wochen angelegt und richten sich an Jugendliche im Alter von 18 bis 30 Jahre. Alle Begriffe noch einmal zusammengefasst:

  • Freiwilligenarbeit: Überbegriff für unentgeltliche Arbeit an sozialen oder ökologischen Projekten im Ausland
  • Volunteering: Englische Bezeichnung für eine Freiwilligenarbeit im Ausland (bis zu 3 Monate)
  • Freiwilligendienst: Ehrenamtliche Dienste unter dem Dach einer kirchlichen, sozialen oder anderen Organisation (bis zu 1 ½ Jahren)
  • Workcamps: Soziale Freiwilligenarbeit mit dem Ziel der Völkerverständigung (2 bis 6 Wochen)

Trotz der zahlriechen Möglichkeiten, gibt es einige Gemeinsamkeiten. Es geht bei allen Varianten um:

  • ein soziales oder ökologisches Projekt im Ausland
  • bei denen junge Erwachsene aus aller Welt sich tatkräftig engagieren
  • und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln

Welche beruflichen und private Vorteilehabe ich davon?

Die Entscheidung für ein Freiwilligendienst oder Freiwilligenarbeit bringt zahlreiche berufliche sowie private Vorteil mit sich. Dabei spielt es keine Rolle für was man sich entscheidet, sondern das man sich entscheidet. Gerade durch einen Auslandaufenthalt zeigt man potenziellen Arbeitgebern, dass man den Bewerber längerfristige Projekte anvertrauen kann. Zudem hat man mit einem Freiwilligendienst im Ausland bewiesen, dass man an fremde Kulturen interessiert ist und sich fremdländischen Umgebungen anpassen kann. Gerade diese Aspekte spielen in Zeiten der Internationalisierung von Märkten und der immer größer werden Bedeutung von Multinationalen Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. In der Regel erhält der Teilnehmer an dem Freiwilligendienst oder der Freiwilligenarbeit einen Sprachkurs, damit man sich im Gastland verständigen kann. Dies ist ein weiterer Gesichtspunkt, den Unternehmen gerne bei den Bewerbern sehen.

Auch privat kann der Freiwilligendienst von Nutzen für die Zukunft sein. Gerade Personen, die mit wenig Selbstvertrauen ausgestattet sind, lernen sich bei dem Einsatz ganz neu kennen. Dies wird dann das weitere Leben vorteilhaft begünstigen. Die im Freiwilligendienst gemachten Eindrücke, Erfahrungen und geschlossenen Freundschaften kann keiner mehr nehmen. Findet die Freiwilligenarbeit im Ausland statt, erwirbt man zudem noch solide Kenntnisse einer anderen Sprache.

„Es spielt keine Rolle für was man sich entscheidet, sondern das man sich entscheidet“

In welchen Ländern wird ein Freiwilligendienst  angeboten?

Bei dem Freiwilligendienst oder der Freiwilligenarbeit im Ausland bieten sich verschiedene Länder an. Möglichkeiten gibt es nach

  • Afrika
  • Südamerika oder
  • in Teilen von Asien

eingesetzt zu werden. Die Einsätze werden nach der Bedürftigkeit der jeweiligen Region bestimmt und können sich immer wieder ändern. Deshalb macht es Sinn sich bei einem Träger über den Einsatz in bestimmte Länder näher zu informieren.

Was sind die Voraussetzungen für Freiwilligenarbeit im Ausland?

„Mal so eben“ in ein soziales oder ökologisches Projekt im Ausland gehen? Wie so oft muss man auch hier ein paar Voraussetzungen erfüllen, die je nach Art des Projektes, Land, Dauer und Arbeitgeber bzw. Organisation variieren. Daher empfiehlt sich eine ausführliche und gründliche Vorbereitung, Recherche und persönliche Zieldefinition. Die wichtigsten Eckpunkte sind jedoch:

  • i.d.R. beträgt das Mindestalter 18 Jahre
  • man muss körperlich und gesundheitlich fit sein
  • Belastungsfähig sein
  • Toleranz, Weltoffenheit, Wissbegierigkeit und Interesse sollten für den Bewerber ebenso kein Fremdwort sein
  • ausreichend gute Englisch- oder andere relevanten Sprachkenntnisse müssen vorhanden sein

Eine Freiwilligenarbeit im Ausland kann weitgehend selbst organisiert werden, oder man legt die Organisation in bewährte Hände von speziellen Veranstaltern. So kann man sich beispielsweise beim RGV Freiwilligendienst und Freiwilligenarbeit im Ausland organisieren lassen. Diese sowie die zahlreichen anderen Organisationen mit Sitz in Deutschland übernehmen sowohl Planung als auch Abwicklung mit der Organisation vor Ort.

Die Teilnahme an einen sozialen oder ökologischen Projekt im Ausland benötigt eine gute Planung und Organisation, so dass aus der Freiwilligenarbeit im Ausland, wie zum Beispiel in Afrika, eine einzigartige Lebenserfahrung wird. Man bewirkt durch seine Teilnahme an sozialen und ökologischen Projekten etwas Gutes und kann gleichzeitig das Ausland entdecken und neue Kulturen kennenlernen. Man trifft jede Menge neuer Menschen und verbindet dies mit jeder Menge Spaß und Abenteuer.

Freiwilligenarbeit ist eine unvergessliche Erfahrung und wird sicherlich Spuren im Leben jedes Teilnehmers hinterlassen. „Make a difference abroad“

Über Fabian 60 Artikel
Mein Name ist Fabian und ich bin Student und Blogger. In meiner Freizeit gehe ich leidenschaftlich gerne Laufen. Auf Fernstudiuminfo.net biete ich Ihnen Informationen rund um das Thema Fernstudium an. Mein Ziel ist es, Ihnen auf wenigen Seiten einen Überblick über ein Fernstudium zu verschaffen.Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und informieren.