Präsenz- oder Fernstudium?

Präsenz- oder Fernstudium?

Ob als generelle Ausbildungsform nach der Schule oder als Weiterbildungsmaßnahme im Beruf, ein Studium ist für viele bereits Standard. Stellt sich eigentlich nur die Frage, ob man tatsächlich vor Ort ein Präsenzstudium absolviert oder bequem von Zuhause aus ein sogenanntes Fernstudium macht. 

Präsenz- oder Fernstudium?Die Definition der beiden Optionen ist einfach

Wenn Sie sich für ein Präsenzstudium an einer der deutschen Universitäten entscheiden, so sind Sie dabei tatsächlich vor Ort und nehmen persönlich an Lehrveranstaltungen teil. Auch Prüfungen oder andere Beurteilungsvorgänge finden direkt an der Uni statt, wobei Sie natürlich auch von einer entsprechenden Bibliothek mit Fachliteratur und Lehrpersonal in Ihrem Studium unterstützt werden. Beim Fernstudium werden die Präsenzvorlesungen durch die Bereitstellung ausführlicher Unterlagen und Lehrmaterial ersetzt. Prüfungsarbeiten müssen von Ihnen zur Leistungskontrolle an das Institut eingesandt werden.

Argument der zeitlichen Flexibilität

Während Sie bei einem Präsenzstudium einen vorgegebenen Stundenplan haben, können Sie sich bei einem Fernstudium Ihre Lernzeit komplett frei einteilen. Dieses Argument ist gerade im Hinblick auf eine berufsbegleitende Fortbildung natürlich entscheidend, denn nur so können Sie gewährleisten, dass der Job nicht unter dem Studium leidet. Sie haben komplett freie Hand was den Zeitpunkt des Lernens, der Intensität und den Zeitpunkt des Abschlusses betrifft. Klar ist aber, dass auch Selbstdisziplin und Eigenmotivation gefragt ist.

Finanzieller Aspekt ist nicht zu unterschätzen

Wenn Sie ein Präsenzstudium absolvieren, müssen Sie meist nicht nur in etwaige Studiengebühren und notwendiges Lehrmaterialien investieren. Auch die Kosten für eine Unterkunft am Studienort sowie entsprechende Anreise- und Nahverkehrsmittel sollten in der Finanzplanung berücksichtigt werden. Damit scheint auf den ersten Blick das Fernstudium eine günstigere Angelegenheit zu sein, doch das kann täuschen. Denn die Kosten eines kompletten Studienganges an einer Fernuni sind teilweise durchaus hoch und können sich auf 10.000 bis 15.000 pro Lehrgang belaufen. Es gibt jedoch zahlreiche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten wie individuelle Kredite oder Steuererleichterungen (Tipps gibt es hier).

Anerkennung der Abschlüsse und berufliche Chancen sind attraktiv

Der negative Aspekt, dass lange Zeit Abschlüsse, die mittels Weiterbildungen an Fernschulen erworben wurden, nicht anerkannt wurden, gilt nicht mehr. Denn immer mehr Studiengänge wurden auf den Bachelor- oder Mastergrad umgerüstet und bieten so die Option auf gleichwertige anerkannte Graduierungen. Wenn Sie sich für ein Fernstudium entscheiden und dies auch tatsächlich durchziehen, können abgesehen vom erlangten Fachwissen vor allem Ihre Entschlossenheit und Ihre Selbstdisziplin zukünftige Chefs beeindrucken. Denn die soft skills spielen mittlerweile bei vielen Unternehmen eine wichtige Rolle und gerade Bewerber, die ein gutes Zeitmanagement und Organisationstalent bewiesen haben, werden durchaus geschätzt und haben gute Chancen, entsprechende Positionen in Firmen zu bekleiden.

„Die Vorteile eines Fernstudiums liegen vor allem als berufsbegleitende Maßnahme auf der Hand. Allerdings sollten Sie sich im Vorfeld genau nach der Bekanntheit und Anerkanntheit des Anbieters erkundigen. Dies kann gerade in der Frage der Hochwertigkeit des Abschlusses entscheidend sein.“

Über Fabian 60 Artikel
Mein Name ist Fabian und ich bin Student und Blogger. In meiner Freizeit gehe ich leidenschaftlich gerne Laufen. Auf Fernstudiuminfo.net biete ich Ihnen Informationen rund um das Thema Fernstudium an. Mein Ziel ist es, Ihnen auf wenigen Seiten einen Überblick über ein Fernstudium zu verschaffen.Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und informieren.